Neujahrs-Wanderung auf das Herzogstandhaus ( 1575m)

Kategorie
Teilen

Neujahrswanderung auf das herzogstandhaus (1575 m)

Das neue Jahr mit einer Bergwanderung zu begrüßen habe ich von einer ganz lieben Trainingspartnerin übernommen und praktiziere dies nun seit 3 Jahren.

Das Wetter war perfekt dafür: strahlender Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen. 

Natürlich muss man, wenn man das Ziel: Herzogstand gewählt hat, früh losfahren.

Haben wir gemacht und waren um 6:30 Uhr am Kesselberg. Es war nicht zu glauben, einer von den beiden Parkplätzen war bereits komplett voll!! Es gibt also  jede Menge  Gleichgesinnte…

Mit Stirnlampen ausgerüstet sind wir (mein Mann Günter und ich) mit unserem Hund Bailey bei totaler Dunkelheit von der Kesselberg Passhöhe (860 m) aus, über den Reitweg losgewandert.  Nach ca. einer halben Stunde begann die Dämmerung: siehe Foto oben. Das war wirklich ein seeehr schöner Moment! 

Wir waren erstaunt und froh, wie wenig Wanderer unterwegs waren, da doch der Parkplatz so voll war…

Vom Kesselberg aus schlängelt sich dieser breite und moderat steile Fahrweg, den König Ludwig II., Mitte des 19. Jahrhunderts als Zugang zu seinem Jagd- und Königshaus anlegen ließ., ca. 6 Kilometern lang zum Berggasthaus Herzogstand hinauf.  Hier stand ehemals auch das Königshaus von König Ludwig II., das nach einem Brand an alter Stelle wieder aufgebaut wurde. An den sagenhaften Märchenkönig erinnert auch das König-Ludwig- II.-Denkmal. 

 

Ein kleiner Abstecher in Richtung Gondel musste sein, denn auf diesem Weg hat man einen fantastischen Blick vom Kaisergebirge zum Rofangebirge, zum Karwendel, zu den Stubaier Alpen und dem Wettersteingebirge, sowie auf den Walchensee.

Den Gipfel ließen wir aus, da uns um 9:30 Uhr in Kochel ein Frühstücksbrunch erwartete. So sind wir teilweise im Laufschritt wieder den Berg hinunter, um rechtzeitig am Frühstückstisch zu sitzen.

 

Natürlich waren wir super glücklich über unseren tollen Start ins neue Jahr!

 

Vielleicht habe ich Dich motiviert, auch einmal auf diese Art und Weise das neue Jahr zu begrüßen.

 

 

Deine Andrea