Wandertipp: Stepbergalm

Wandertipp: Stepbergalm

Die heute beschriebene Tour ist das ganze Jahr wunderschön: die Stepbergalm bei Garmisch.
Es gibt 2 verschiedene Wege zur Alm. Ich empfehle die Route über´s Gelbe Gwänd.

Für diese Variante durch die faszinierende gelblich erdfarbene Felslandschaft ist Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit notwendig.

Das Ziel

Über Garmisch thronend bietet die Stepbergalm einen wunderbaren Ausblick zum Wettersteingebirge
mitsamt dessen prominenten Vertretern Alpspitze und Zugspitze. Die Alm liegt hoch über Garmisch auf einem grasigen Plateau, das vom Kramerspitz, vom Hohen Ziegspitz und vom Hirschbichel eingerahmt wird. Der Hirschbichel (1935 m) und der Hohe Ziegspitz (1864 m) sind von der Stepbergalm in jeweils einer Stunde erreichbar, der Anstieg zum Kramerspitz (1985 m) dauert knapp 1 ½ Stunden. Für den Übergang zur Enningalm über den Hirschbichelrücken (1683 m) muss man mit einer Gehzeit von 1 Stunde rechnen. Geöffnet hat die Alm von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Auf dem weitläufigen Almgelände verbringen Schafe, Kühe und Kungrinder den Sommer. Während des Almbetriebs wird Butter und Topfen selbst hergestellt. Neben Brotzeiten gibt es auf der Stepbergalm Suppen, warme Gerichte und Süßspeisen wie Kaiserschmarrn oder Kuchen. In den Monaten Mai und Juni ist am Montag Ruhetag, ab Juli ist täglich geöffnet. Eine Übernachtung ist auf der Alm nicht möglich.

Anfahrt:

Mit dem Auto:

Autobahn München – Garmisch, nach dem Autobahnende der B 2 durch Oberau hindurch folgen und weiter Richtung Garmisch fahren. Gleich nach dem Tunnel rechts Richtung Fernpass/Reutte. In Garmisch an der großen Kreuzung vor der Loisachbrücke rechts in die Loisachstraße einbiegen (Wegweiser „Tierheim“). Nun der Loisachstraße folgen, bis diese auf eine Querstraße trifft. Hier rechts in die Maximilianstraße einbiegen. Nach 1,3 km kommen wir zu einer Gabelung und biegen schräg rechts Richtung Tierheim hab, wo wir dann unser Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn:

Vom Bahnhof in Garmisch mit der Linie 1 zur Haltestelle Archstraße (Fahrplan und Buchung). Von dort zu Fuß nach Nordwesten über die Archstraße und die Loisachbrücke zur Maximilianstraße. Dort nach links, bei der folgenden Weggabelung nach rechts und hinauf zum Berggasthof Almhütte (30 Minuten ab der Bushaltestelle in der Archstraße). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Garmisch.

Stepbergalm

Aufstieg, Wegbeschreibung:

Erreichbar ….
ab Garmisch über die Almhütte ca. 1,5 bis 2,0 Std. Gehzeit, oder über Herrgottschrofen und gelbes Gwänd ca. 2,5 Std. Gehzeit. Auf dem Kramerplateauweg oder vom Tierheim erreicht man den Kreuzungspunkt Stepbergweg – Kramerplateauweg (auf Wegweiser achten). Dann bergauf übers “Gelbe Gwänd” direkt zur Alm.

Für meinen Mann und mich war es wieder ein beeindruckendes Erlebnis, das wir sicher wiederholen werden. Vielleicht hab ich dich ja animiert zu deiner nächsten Tour?!

Deine Andrea

Teile diesen Post mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Pilates for wellbeing

Pilates for wellbeing Jeden Tag prasseln auf uns neue schlechte Nachrichten und  erschreckende Bilder aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine auf uns nieder. Es ist

Weiterlesen »

Winterwanderung

Winterwanderung und dann mit dem mit dem Schlitten ins Tal sausen! Jetzt war ich 6 x im Januar zu den Herzogstandhäusern gewandert und die letzten

Weiterlesen »